"wenn ich doch nur vorher gewusst hätte...."

Hinterher sind wir ja immer alle schlauer. Beim Elternsein geht das ganz genauso. Viele unnötige Sachen gekauft, hilfreiche Tipps zu spät erfahren,... Die Liste ist lang.


Dank eurer Hilfe bei meiner Umfrage bei Instagram (@tamaracuja_) hab ich also ein paar Geschichten gesammelt. Du hast auch noch passendes? Schreib mir gerne!



Rückblickend würde ich persönlich viel mehr Bilder machen. Jeden Monat, oder Tag für Tag. Ich kann nämlich gar nicht mehr genau sagen, wann genau mein Bauch gewachsen ist. Geht das wirklich von heut auf morgen? Ist das am Anfang nur der Blähbauch, den ich sonst immer eingezogen habe, oder "macht sich das Baby Platz"?


Rebecca via Instagram: "Ich hätte so so gerne ein Babybauchshooting gemacht und den Bauch einmal angemalt. Das alles irgendwie viel mehr genossen. Ich hab erst im 6. Monat von ihm erfahren und dann ging alles so schnell..."

Die liebe Jenny, die ich mit ihrem Mann und Sohn auch mal fotografieren durfte, hat mir ganz schöne Zeilen geschrieben: "Ich war total von mir selbst überrascht. Als Mutter muss man es doch hinbekommen, sein Kind mal schreien zu lassen, habe ich gesagt. Für duschen ist doch immer Zeit, habe ich gesagt. Was stellen die sich denn so an, wenn das Kind ne Spritze bekommt, habe ich gesagt. Und was ist? Seit mein kleiner Schatz da ist, ist duschen Luxuszeit aber trotzdem stets ein Blick oder Ohr nach dem Baby. Bei jeder Spritze, schnupfen oder wenn er sich stößt, leide ich mit. Und kauft unbedingt ein Nasensauger, die sind goldwert! Und wenn euer Baby ein Lieblingskuscheltier hat, sofort einmal auf Reserve kaufen, falls es mal verloren geht! Schicke Klamotten waren bei mir total unnötig, man zieht eh nur die praktischen Sachen an, wie zum Beispiel Wickelbodys- die sind Gold wert!"


Also ich persönlich muss da nen Veto einlegen- ich H A S S E Wickelbodys. Ich hatte eigentlich nie ein Problem, meinem Sohn den Body über den Kopf zu ziehen, ich fand es viel schlimmer die ganzen vielen Knöpfe zu schließen. Ich denke, das mit dem Body über den Kopf ziehen ist der hauptsächliche Grund für die Wickelbody-Fans. Und alles andere, was sie beschreibt, kann ich unterschreiben. Nicht alles trifft bei Jonah und mir zu, aber ich kann es komplett verstehen!


Ein weiteres Thema: das Beistellbett und ein Laufstall. Wir groß kann eigentlich so ein Laufstall sein?? Und Zum Beistellbett: mir haben einige geschrieben, wie hilfreich diese Erfindung für sie waren- genauso viele haben mir aber auch geschrieben, wie absolut unnötig diese Anschaffung war. Wir hatten auch keins, Joni lag bei mir im Arm, bei uns im Bett. Ich habe es genossen. Als er dann so ca. 3 Monate alt war, haben wir erst angefangen, ihn in sein eigenes Bettchen zu legen, aber natürlich noch bei uns im Schlafzimmer. Und da wird er auch noch lange schlafen. Ich liebe Familienbett, und als er noch so klein war, kullerte er ja auch nicht raus oder krabbelte über uns herüber. Wenn er aber wirklich richtig verinnerlicht hat, was Höhe ist, darf er gerne wieder zu uns ins Bettchen, wenn er es möchte und da gut schlafen kann. Ich mag Familienbett. Ein Beistellbett ist sicherlich gut für die, die ihr Kind nicht im Bett haben, aber trotzdem die erste Zeit nah sein möchten. Alleine fürs Stillen sicherlich goldwert.


@mum_toni via Instagram: "Kaufe keine weiße Kleidung wenn dein Kind zu robben beginnt und du selten ein Date mit dem Staubsauger in der Wohnung hast!"

Halleluja! Und hey, direkt mal ein kleiner Tipp, den ich nun echt feiere: färbt Klamotten ein, deren Farbe ihr nicht mögt. Gibts in der Drogerie oder im großen Supermarkt. Ich hab schwarze Farbe gekauft und ganz viel reingeschmissen und alle Klamotten wurden dunkelgrau, bis auf die Nähte und Druckknöpfe natürlich, und irgendwie sieht es dadurch super cool aus.


@foxieeyes via Instagram: "eindeutig: Babyjeanshosen! Mega unpraktisch"

Finde ich auch, und ganz bestimmt sogar unbequem für die Kleinen! Neben unnötigen Klamotten und dem ganzen Klamottenhaufen, der sich nämlich nach der Geburt super anhäuft, weil ja, jeder der zu Besuch kommt, bringt irgendwas Süßes anzuziehen mit, weil, es ist ja so süß das alles zu kaufen. Jeder. Immer. Und neben diesem Klamottenhaufen nun also auch ein riesig großen Spielzeughaufen. Das war auch ein Thema, welches oft von euch angesprochen wurde. Zu viele Spielzeuge. Ich glaube, dass ist so wie mit den süßen Babyklamotten. Die Leute lieben es, es zu kaufen.


@petuka via Instagram: "Das Babybuch von Babys erstem Jahr Monat für Monat füllen, damit man kurz vor dem ersten Geburtstag nicht alle 274367536234 Bilder sortieren muss.... Außerdem hätte ich gerne vorher mal was über Wachstumsschübe erfahren, und dass es durchaus sein kann, dass das Kind auch einfach mal schreit, ohne was zu haben!"

Oh ja, dass kann ich unterschreiben. Seit der Geburt sage ich, dass ich "jetzt" das Babybuch gestalte. Aber bis heute noch nicht angefangen. Mich überkam schonmal die Kreativität und ich habe ein paar ausgedruckt, seitdem sind aber, eh ja. "ein Paar" weitere Bilder entstanden..... Ich bin mal gespannt, ob ich es noch vor dem ersten Geburtstag schaffe!

@caro_coral via Instagram: "Also ich finde, man sollte sich nichts reinreden lassen. Was ich ganz toll fand und unser Leben echt bereichert hat, war der Lauflernwagen, Was ich richtig doof fand, war der riesige Kombikinderwagen!"

Als @aus_liebe_wird_till mir via Instagram schrieb: "hätte ich das gewusst, hätte ich den tollen Globulis bloß früher Glauben geschenkt"- fiel mir ein, dass ich zu dem Thema auch noch was zu sagen habe. Wusstet ihr, dass man aus der Plazenta Globuli machen lassen kann, die perfekt für dein Kind sind? Das mache ich beim nächsten Kind auf jeden Fall, so eine tolle Erfindung!


Na, habt ihr euch in einigen Beiträgen wiedergefunden? Danke, für alle Geschichten, es könnten noch viele weitere aufgelistet werden, es gibt wohl einiges, und wir lernen jeden Tag dazu.



0 Ansichten
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White Pinterest Icon
  • White YouTube Icon

© 2020 by tamaracuja