honeymoon mit Kleinkind- unsere Flitterwochen

Ewig her, aber wir schwelgen so gerne in Erinnerung- wieso also nicht mit euch teilen?


Da unsere Hochzeit ja verschoben wurde, weil ich alte Sportskanone mir beim Hochzeitstanz den Fuß gebrochen habe, mussten wir dementsprechend auch unsere Flitterwochen neu planen. Eigentlich wollten wir drei Wochen mit dem Camper durch Italien. Flüge und Unterkünfte waren gebucht. Ein Wagen auch. Also wurde alles storniert und verjährt. Denn im November ist das Wetter unberechenbar, die Durchschnittswerte zu niedrig und zu nass, um einen entspannten Urlaub dort zu verbringen.


Also ging es für uns ins Reisebüro. Da hatten wir die Wahl zwischen Malediven, Ägypten, Afrika und Kanaren. Malediven ist natürlich ein Träumchen, aber mit nem Kleinkind nicht so spannend, und mal ehrlich, super teuer für 3 Wochen. Ägypten und Afrika kamen für uns auch nicht in Frage also planten wir die Kanaren. Und natürlich wollten wir alle kanarischen Inseln sehen. Und wir hatten keine Lust mehr alles selber zu planen mit Inselhüpfen, Autos auf jeder Insel, wann müssen wir wo sein damit wir die Fähre nicht verpassen etc.


Also ab auf die Aida. Und es war perfekt. Wir waren 14 Tage auf dem Schiff, die Route war von und bis Gran Canaria. Da das Schiff Montags ablegte, nutzten wir das Wochenende vorher und reisten schon Donnerstags abends an, und hatten somit 3 Tage auf Gran Canaria. Wir hatten ein traumhaftes AirBnB hafennah, damit wir an dem Montag zu Fuß zum Schiff gehen konnten. Wir haben uns für die Tage ein Auto gemietet, um die ganze Insel zu erkunden.


An dieser Stelle eine kleine große Liebeserklärung an unseren Sohn Jonah:


Denn er hat es soooo toll mitgemacht, dass wir wirklich entspannte Autostunden hatten, einfach alles ansehen konnten wie lange wir wollten und egal wie weit wir dafür fahren mussten. Wir haben unsere Babyschale mitgehabt, welche dann als Kindersitz im Auto diente und er konnte viel sehen & halt auch schlafen. Wundervoll war das!



Gran Canaria war super. Zu empfehlen ist da wirklich ein Auto- der Sprit ist unfassbar preiswert- und dann ab damit. Fahrt einfach lang. Lasst euch leiten, fahrt durch die kleinen Nebenstraßen, durch die Dörfer, esst ein Eis am Strand und genießt das Rauschen der Wellen.


Der schönste Ort auf Gran Canaria ist Puerto de Mogan- das Venedig der Kanaren.

Ein T r a u m ! Überall Blumen, schöne kleine Gassen, und Blumen, überall Blumen.


Am Montag ging es dann los aufs Schiff. Wahnsinn, wie groß dieses Schiff ist. Ich finde es ja immer wieder erstaunlich wie so ein Schiff einfach nicht untergehen kann- genauso erstaunlich finde ich aber auch Flugzeuge :D


Alle waren so lieb und hilfsbereit. Und total verständnisvoll mit Kleinkind. Wir waren auf der Aida Cara- das älteste Schiff- na und so sah es auch aus. Geplfegt und sauber, keine Frage. Aber es sah halt auch aus wie aus den 90ern. Orangen-blaue Teppiche mit alten Mustern, die Aufzüge noch total altbacken, einfach eine kleine Zeitreise :D


Ich kannte die Aida schon, es war meine dritte Kreuzfahrt mit dem Schiff. Und die anderen Schiffe waren halt super modern, eines der neueren zu der Zeit. Alleine der Thermenbereich auf den neuen Schiffen ist ein Traum. Um unsere Schiffserfahrung aber mal kurzzuhalten:


Sportbereich und Saune 24/7 kostenlos nutzbar, gibt viele Kurse, kannst einfach immer mitmachen. Pool ist auch immer da. Empfehlen tun wir aber die neueren Schiffe, vor allem mit Kind, da gibt es richtige Spielplätze für Kinder oben auf dem Deck- und halt auch ne Kinderbetreuung für unter dreijährige. Die alten Schiffe haben einen Raum, erfüllt zwar auch kurz den Zweck. Aber in den Pool dürfen sie nicht und ja, ist halt schade drum. Auf den neueren Schiffen ist ein Poolbereich für Kinder, ein richtiges Wasserparadies. Kleiner Tipp für Aida mit Kind: es gibt ein Babyphone (über Aida zu buchen, normale funktionieren natürlich ja nicht). Da kann das Kind alleine im Zimmer bleiben und das Babyphone ruft dich an, wenn ungewöhnliche Geräusche sind, und du kannst jederzeit auf dem Babyphone im Zimmer "anrufen" (nein, es klingelt natürlich nicht im Raum:D ) und einfach mal reinhorchen. Außerdem ist zu beachten, dass zwei Erwachsene mit Kind eine Außenkabine buchen MÜSSEN. Aus brandschutzrechtlichen Gründen. Weil das Babybett den Fluchtweg versperrt. Ja, und die Idee mit "dann schläft er halt in unserem Bett" hatten wir auch, aber ist natürlich auch nicht erlaubt. Aber schlussendlich auch gut so, wir waren froh darum. Er war sicher in seinem Babybett, wir hatten ein Fenster und haben den Sonnenaufgang sehen können. Ansonsten würde ich immer Innenkabine empfehlen. Kostet viiiiiiiel weniger und du bist eh nur zum schlafen in der Kabine. Das Geld kann man sich durchaus sparen. Achso, apropos sparen: unter 25 ist die Reise auch noch weitaus günstiger! Ab 25 bist du also so richtig Erwachsen und zahlst den vollen Preis.


Aida-Ausflüge kosten, und das nicht gerade wenig. Wir haben keinen Ausflug über die Aida gebucht, sondern auf eigene Faust erkundet. Autos gemietet, GetYourGuide oder sowas, um Ausflüge zu buchen ohne Aida-Aufschlag. Nachteil ist halt, wenn du zu spät bist, das Schiff wartet nicht. Aber wir sind alt genug und haben viel Puffer eingeplant. Wenn du bis 18 Uhr auf dem Schiff sein musst, waren wir schon um 17h drauf oder noch eher. Wenn du nur in der Stadt bist oder halt in Hafennähe bist du ja noch flexibler und kannst länger an Land bleiben.


Unsere Reise ging also los und wir waren auf allen Kanarischen & Azoreanischen Inseln. Unsere Highlights waren Teneriffa (die Insel lieb ich ja eh) und Madeira. Interessant fanden wir Lanzarote. Da ist einfach weit und breit nichts, aber dementsprechend war auch klar: das schauen wir uns nicht nochmal an.


Teneriffa und Madeira wollen wir aber nochmal in Ruhe erkunden.



Die Reise hat sich definitiv gelohnt. Der Zeitpunkt war auch noch toll- alleine wegen Jonah. Ich glaube wenn er etwas älter gewesen wäre, hätte er keine Lust stundenlang im Auto zu sitzen. Es war toll. Wir können es nur empfehlen.


Im Mai sind wir wieder auf dem Schiff. Da geht es von Kiel nach Oslo & Kopenahagen, insgesamt 4 Tage. Haben wir zur Hochzeit geschenkt bekommen- mega cool. Ein neues Schiff, wir sind ganz gespannt wie Jonah das so findet!


Es geht also bald wieder los, wir können es kaum erwarten!




95 Ansichten
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White Pinterest Icon
  • White YouTube Icon

© 2019 by tamaracuja