ein ganzes halbes Jahr Familie.

Das Gefühl, dass er gestern ja erst geboren sei. Verrückt, es ist schon ein halbes Jahr her. Ein halbes Jahr macht Jonah uns schon zu einer Familie. Ein halbes Jahr haben wir viel geweint, gelacht- und tatsächlich geschlafen!


Mutter, Vater Kind.

Jonah ist ein sehr entspanntes Kind. Er spielt alleine stundenlang, wippt sehr gerne in der Babybjörn Wippe und schläft super ein. Und dann, ja, tatsächlich sehr ruhig. In dem halben Jahr hatten wir wenige "harte Nächte", sodass auch wir gut schlafen konnten. Und das ist ein absolutes Geschenk, ich denke, wir sollten es genießen, solange er es noch macht.... oder halt mal das zweite Kind kommt... ich denke nämlich, das wird ganz anders sein als Jonah! 


Früher habe ich immer Mutter, Vater, Kind gespielt. Ich habe mich schon ewig darauf gefreut. Und jetzt genieße ich wirklich jeden Moment. Mir kommen die Tränen, wenn ich mir die Bilder und Videos anschaue, wie herzlich Joni lacht, welch süße Geräusche er von sich gibt. Ich hab mir früher viel gewünscht, erträumt und bildlich vorgestellt. Dieser typische "in der Schaukel auf der Veranda sitzen und den Kindern beim Spielen zuschauen". 

Joni war ein zuckersüßes Neugeborenes, so klein und zierlich und nur am Schlafen. Ich konnte mir gar nicht vorstellen, dass er mal brabbelt und ein Brötchen in der Hand hat und ohne Zähnchen dran knabbert.


Ein halbes Jahr Mama-sein.

ob ich mich verändert habe?

Ja, bestimmt sogar. Ich bin geduldiger geworden. Was ich ja immer bezweifelt habe. Aber es klappt. Man wächst in die Aufgabe rein. Man funktioniert einfach. Alles ist plötzlich so selbstverständlich und auch so viel schöner.

Ich liebe es, eine Mama zu sein.

0 Ansichten
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White Pinterest Icon
  • White YouTube Icon

© 2020 by tamaracuja