& plötzlich kommt mir mein kleiner Hund so riesig vor.

Ich bin so glücklich darüber, dass Miley unser Baby so toll akzeptiert. Ein neues Rudelmitglied, und völlig geliebt.

 

Ich wusste, dass Miley ihren Charakter nicht ändert, wie es schonmal Hunde machen können, wenn sie merken, sie sind nicht mehr im Mittelpunkt. Dann wird in die Wohnung gepinkelt, die Möbel oder Schuhe beschädigt,... alles tun, um wieder Aufmerksamkeit zu bekommen. Aber wie es Miley letztendlich gemacht hat, ist richtig schön mit anzusehen. Vollblut- Schwester irgendwie.

 

Es sind zwei Tage zuhause vergangen, wo Miley noch bei meinen Schwiegereltern war. Einfach, damit wir beide erstmal den Alltag mit Baby kennenlernen und ich mich noch was auskurieren kann. Dann kam Miley nach Hause. Wichtig war mir, dass sie erstmal uns wieder "Hallo"-sagt. Das ist ja schon pure Aufregung bei ihr und sie ist ganz wild. Also blieb Jonah mit bei den Schwiegereltern im Raum und wir haben Miley im Flur begrüßt, bis sie uns wieder satt gesehen hat, so ungefähr. Also bis sie wieder ruhig war.

 

Dann habe ich Miley auf den Arm genommen und - oh man - sie kam mir so riesig vor, obwohl sie doch nur ein Mini-Hündchen von 3 Kilo ist. Wir sind dann zum Jonah gegangen. Den Geruch kannte Miley schon, da wir den Schwiegereltern ein Mulltuch mitgegeben haben, indem Jonah eingewickelt war, als wir noch im Krankenhaus waren. Dadurch hatte sich Miley an den neuen Geruch von Jonah schon gewöhnen können. Und das war gut so. Also, der Geruch war bekannt, jetzt war es ja interessant, was da überhaupt so riecht, da, auf dem Bett, wo doch sonst immer ihr Platz war. Also habe ich Miley kontrolliert immer näher zu Jonah herangetragen, und dann irgendwann abgesetzt. Ganz neugierig war sie, und ganz lieb. 

 

Als die beiden so nebeneinander lagen, sah ich erstmal, wie Mini Jonah einfach ist. Miley kam mir echt super riesig und schwer vor.

Hast du noch Fragen zum Thema Hund und Baby?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0